Ginsterkopf

Der 663,3 Meter ü.NN. hohe Ginsterkopf liegt zwischen Brilon-Wald und Elleringhausen und bietet einen traumhaften Ausblick u.a. auf die Bruchhauser Steine.

Sonnenuntergang auf dem Ginsterkopf
Sonnenuntergang auf dem Ginsterkopf - © Rothaarsteigverein e.V. / Klaus-Peter Kappest

Beschreibung

Der Ginsterkopf – bzw. die Ginsterköpfe, denn eigentlich handelt es sich um drei aneinander gereihte Bergkuppen – stellt auch für geübte Wanderer eine konditionelle Herausforderung dar. Doch wer den Anstieg wagt, wird mit einem traumhaften Ausblick belohnt. Südwestlich ragen die Bruchhauser Steine, gewaltige Vulkan-Felsen, aus den Baumkronen. Weiter westlich Elleringhausen und dahinter Olsberg. Doch nicht nur die Augen erfreuen sich hier oben. Auch die Ohren werden von einer wunderbaren, natürlichen Stille verwöhnt. Schmale Pfade mit weichem Waldboden schlängeln sich über die drei Bergkuppen. Ursprünglicher und echter kann Naturgenuss kaum sein!

Der Ginsterkopf ist übrigens auch ein Sauerland Seelenort. Was ihn dazu macht, erfahren Sie vom Autor Michael Gleich auf der Seite der Sauerland Wanderdörfer.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Ginsterkopf

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.