Tierisches Wandervergnügen: Wisent-Pfad - Rothaarsteig-SpurWanderung

Eine Wanderstrecke mit malerischen Aussichten und einer spannenden Tierwelt begeistert Jung und Alt. Tauchen Sie in die Welt der Wisente ein und folgen Sie den Spuren des majestätischen Tieres.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die Wisente sind in Wittgenstein in freier Wildbahn zu sehen und stehen Pate für den 13,5 Kilometer langen Wanderweg „Wisent-Pfad“ in Wingeshausen.

Dank eines für Westeuropa einzigartigen Naturschutzprojekts leben die robusten Tiere seit 2013 im Rothaargebirge und streifen frei durch die Wälder der Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

 

Der Wisent-Pfad führt über weiche, teils sehr schmale Waldwege und lädt zu einer Entdeckertour ein. Kleine Holztafeln mit eingebranntem Wisent führen durch abwechslungsreiche Wälder auf den Rothaarkamm.

 

Einen besonderen Einblick bietet die „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“. Dort ist eine zweite Wisent-Herde zu Hause. Der Wisent-Pfad führt von Wingeshausen über den Rothaarkamm nach Schmallenberg-Jagdhaus, durch das malerische Tal der Ihrige und Pfade im Bockeshorntal zurück nach Wingeshausen.

 

 

Vom Startpunkt, dem Sonnenhof in Aue-Wingeshausen, geht es durch das weitläufige Rohrbachtal. Insgesamt sechs Kilometer auf geschlungenen und abwechslungsreichen Pfaden erreichen wir unsere erste Station, die „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“. Dort haben wir die Möglichkeit, einen Rundweg durch das Wildgehege im Rothaarpark zu genießen. Über Bachläufe springen, durch einen Dachsbau krabbeln und Felsformationen meistern - der naturbelassene Erlebnisweg ist ein wahres Highlight auf dieser Tour, vor allem für Familien. Der Eintritt ist kostenpflichtig, allerdings können wir die Route auch ohne Zugang zum Erlebnisweg fortsetzten.

Mit oder ohne Abstecher zur Wisent-Wildnis: Der Weg führt in Richtung des Schmallenberger Ortsteils Jagdhaus. Auf dem Weg zu dem romantischen Örtchen passieren wir die Mondscheinbank und kreuzen nur wenige Meter weiter den Grenzweg. Wir gelangen über einen Zubringer auf den Rothaarsteig und setzen unsere Route auf diesem Wanderweg fort. In Jagdhaus besteht die Gelegenheit, die müden Füße in einem Tretbecken zu erfrischen. Gut erholt wird die Route fortgesetzt.

In der Mitte des Ortes eröffnet sich ein Abzweig ins Tal nach Wingeshausen, dieser führt durch das malerische Tal der Ihrige. Über vielfältige Pfade gelangen wir ins Bockeshorntal. Schließlich passieren wir den Forellenhof. Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Wingeshausen.

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie entsprechendes Proviant wird für eine Wanderung auf dem Wisentpfad empfohlen!

Ein Besuch der kostenpflichtigen Wisent-Wildnis am Rothaarsteig samt Erlebnispfad lohnt sich!

Und gönnen Sie sich eine Pause bei der Einkehr im Forellenhof oder der Wisent-Hütte.

Informationen zu den Rettungstafeln am Rothaarsteig

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Rothaarsteig durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

 

Wisent und Wildtiere am Rothaarsteig - Verhaltenstipps

Die Risiken, die für den normalen Wanderer von den Wisenten ausgehen, sind gering und können durch entsprechend angepasste und respektvolle Verhaltensweisen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

  • Gehen Sie ruhig und unauffällig in Distanz an den Tieren vorbei, erschrecken Sie die Tiere nicht und schauen Sie Ihnen nicht direkt in die Augen.
  • Nähern die Tiere sich Ihnen, bleiben Sie ruhig, wenden Sie Ihnen nicht den Rücken zu und verlassen Sie ohne Hektik den Bereich, aber immer mit Sicht zum Tier. Sollten die Tiere eine Distanz unterschreiten, die Ihnen unangenehm wird, rufen Sie laut, pfeifen oder machen Sie sich anders akustisch bemerkbar.
  •  Achten Sie auf Drohgebärden! Wenn Sauen "mit den Zähnen klappern" oder Wisente den Kopf senken, erwarten sie Ihren Rückzug. Weichen Sie zurück!
  • Wenn Sie einen Hund dabei haben, halten Sie ihn unter Kontrolle an der Leine. Wenn ein Tier Ihren Hund angreift, leinen Sie ihn ab! Der Hund ist schneller und wendiger als Sie und wird Sie auf jeden Fall wiederfinden!

Aus Bad Berleburg und aus Erndtebrück kommend über die L553 bis nach Aue Ortsmitte, dann über die K42 Richtung Wingeshausen/Jagdhaus, aus Schmallenberg kommend an der K42 bis Ortsende Wingeshausen; Alternativ: Parkplatz Wisent-Wildnis, Weidiger Weg

PKW: An der Bracht 50, 57319 Bad Berleburg; Weidiger Weg 100, 57319 Bad Berleburg

Wanderparkplatz Jagdhaus (Am Ortsende von Jagdhaus) , 57392 Schmallenberg-Jagdhaus

 

Parkplatz Westertal am Sportplatz, Casimirstaler Weg 1 in 57319 Bad Berleburg-Wingeshausen.

Parken am Sonnenhof, An der Bracht 50, 57319 Bad Berleburg ausreichend freie Parkplätze vorhanden

Parken an der Wisent-Wildnis/Wisent-Hütte - Weidinger Weg 100, 57319 Bad Berleburg - ausreichend freie Parkplätze vorhanden

Bahn: Bahnhof Bad Berleburg-Aue, von dort ca. 800 m Fußweg zum Parkplatz Westertal

Bus: Haltestelle Kappler Mühle, 57319 Bad Berleburg-Wingeshausen, von dort ca. 200 m Fußweg zum Parkplatz Westertal

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Schwierigkeit mittel
Länge 13,5 km
Aufstieg 413 m
Abstieg 413 m
Dauer 4,0 h
Niedrigster Punkt 455 m
Höchster Punkt 676 m

Startpunkt der Tour:

„Sonnenhof“, Jagdhaus, Parkplatz Wisent-Wildnis

Zielpunkt der Tour:

Am gewählten Startpunkt: "Sonnenhof", Jagdhaus oder Parkplatz Wisent-Wildnis

Eigenschaften:

  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
  • aussichtsreich
  • faunistische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • botanische Highlights

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten entlang der Strecke:

Weitere Informationen:

Markierung: drei Markierungen (ein in Holz gebranntes Wisent, das Schwarze R, Logo der Wisentwelt auf weißem Grund)

Die Tour wird präsentiert von:

BLB-Tourismus GmbH