Loading...

Rothaarsteig-Spur Gernsdorfer Höhentour

Rothaarsteig / Outdooractive Touren / Rothaarsteig-Spur Gernsdorfer Höhentour




Gernsdorfer Höhentour




Aussicht Gernsdorfer Höhentour




Gernsdorfer Höhentour




Wald-Weiden-Wiesen-Wanderung




Ranger am Rothaarsteig




Markierungszeichen Rothaarsteig-Spur

Kategorie

Wanderung

Länge

13.5km

Zeit

3:30 Std.

Aufstieg

187m

Abstieg

187m

Altitude (Minimum)

350m

Altitude (Maximum)

531m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz Ortsmitte Gernsdorf

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Ortsmitte Gernsdorf

Eigenschaften:

  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
  • aussichtsreich
  • faunistische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights

Weitere Infos

Gemeinde Wilnsdorf

Marktplatz 1

57234 Wilnsdorf

Tel. 02739/802-0, Fax -139

rathaus@wilnsdorf.de

www.wilnsdorf.de

 

Weitere Informationen zum Rothaarsteig erhalten Sie auf www.rothaarsteig.de sowie telefonisch an der kostenlosen Service-Hotline unter +49 2974 / 499 4163. Hier beraten wir Sie gerne zu Ihrer persönlichen Tourenplanung. 

Wald-Weiden-Wiesen-Wanderung

Eine abwechslungsreiche Landschaft und tolle Aussichten mit Wäldern und insbesondere mit idyllischen Wiesenlandschaften erwartet den Wanderer auf der Gernsdorfer Höhentour rund um den gleichnamigen Wilnsdorfer Ortsteil. Das Naturschutzgebiet „Gernsdorfer Weidekämpe“ stellt aufgrund der Vielfalt der gewachsenen Kulturlandschaft mit verschiedenen Grünlandtypen eine Besonderheit dar. Der Begriff Weidekämpe bezeichnet dabei eine ab dem 19. Jahrhundert eingeführte große Viehweide auf gerodeten Haubergsflächen.

Durch unterschiedliche Bodenverhältnisse und Nutzungs­arten entwickelten sich verschiedene Biotoptypen und Pflanzengesellschaften des Offenlandes, von denen viele für den Naturschutz eine große Bedeutung haben. Hierzu zählen Borstgrasrasen, buntblumige Berg-Glatthaferwiesen, Feuchtweiden und Kleinseggen-Sümpfe. Hecken, Einzelbäume, Sumpfbereiche und Quellen bieten Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten und dem Besucher ein attraktives Landschaftsbild. Zu den bemerkenswerten Arten zählen Zehntausende Orchideen. Seltene Wiesenvögel des Gebietes sind Braunkehlchen und Wiesenpieper, die als Bodenbrüter nur dort erfolgreich nisten können, wo die Bewirtschaftung extensiv und an die Brutzeit angepasst ist, so wie hier im Schutzgebiet.

 

Eine weitere Besonderheit ist, dass die Gernsdorfer Spur auf dem Rothaarsteig auf die hessische Spur "Dill-Bergtour" trifft, sodass sich die zwei Rothaarsteigspuren auch zu einer großen Wanderung zusammenlegen lassen oder in zwei Etappen geplant werden kann.

 

Als „Traumtouren“ sind die Rothaarsteig-Spuren vom Deutschen Wanderverband zertifiziert. Sie eignen sich besonders gut für Ihre Tages- oder Halbtagestour am Weg der Sinne. Gekennzeichnet sind alle Rothaarsteig-Spuren mit dem weißen, liegenden R auf schwarzem Grund. Detaillierte Tourenbeschreibungen der Spuren finden Sie online unter www.rothaarsteig.de/spuren. Unsere Service-Hotline +49 2974/4994163 erreichen Sie täglich kostenlos von 09.00 bis 20.00 Uhr.

Informationen

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Wanderparkplatz am Startportal in Gernsdorf. Vorbei am Landgasthof Drei Eichen biegen wir nach kurzer Zeit rechts ab und verlassen den Fußweg. Bergauf geht es weiter zum Aussichtspunkt Asberg. Von dort aus führt es uns zunächst weiter Richtung Helgersdorf, bevor wir den Jakobsweg passieren und sogleich Richtung Gernsdorfer Weidekämpe verlassen. Nachdem wir die L722 überquert haben, laufen wir entlang des Naturschutzgebietes Gernsdorfer Weidekämpe, das aufgrund der großen Vielfalt an Grünlandtypen eine Besonderheit darstellt. Wir gehen weiter Richtung Gernsbacher Höhe. Nach ca. 6,5 km erreichen wir den Rothaarsteig. Rund 1 km laufen wir parallel mit der Rothaarsteig-Spur "Dill-Berg-Tour", bevor wir den Rothaarsteig wieder verlassen. Nach einem weiteren Aussichtspunkt erreichen wir die Quelle Jägersborn. Wer genauer hinsieht, kann dort "märchenhafte" Spuren entdecken. Nach kurzer Zeit erreichen wir das Obere Langenbachtal, das zweite Naturschutzgebiet auf unserer Tour. Auf einem Pfad geht es für uns wieder Richtung Gernsdorf. Entlang des Bichelbaches erreichen wir nach rund 13 km wieder unseren Startpunkt.

Sicherheitshinweise

Hinweis zum Wegeverlauf Die Gernsdorfer Rothaarsteig-Spur trifft auf dem Rothaarsteig auf die hessische Rothaarsteig-Spur "Dill-Bergtour". Alle Rothaarsteig-Spuren sind mit dem weißen, liegenden R auf schwarzem Grund gekennzeichnet. Bitte achten Sie auf die zusätzlichen Hinweisschilder, um Ihren Wegabzweig nicht zu verpassen!    Informationen zu den Rettungstafeln am Rothaarsteig Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen? Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist der Rothaarsteig durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.   Hinweis zum erhöhten Waldbrandrisiko Bitte bedenken Sie, dass aufgrund der Trockenheit aktuell ein erhöhtes Waldbrandrisiko herrscht! Beachten Sie daher bitte folgende Hinweise: Halten Sie sich an das gesetzliche Rauchverbot im Wald - es gilt im Frühling, Sommer und Herbst, genauer: von 1. März bis zum 31. Oktober. Beachten Sie das Verbot offenen Feuers im Wald und im Abstand von 100 Metern zum Wald. Nehmen Sie Glas mit aus dem Wald - Der Brennglaseffekt kann Waldbrände auslösen. Wenn es (zu) spät ist: Löschen Sie kleine Entstehungsbrände, wenn es Ihnen gefahrlos möglich ist. Überprüfen Sie ggf. die Stelle sorgfältig. Melden Sie Brände über die "112". Verlassen Sie den Gefahrenort auf kürzestem Weg. Der Wald dankt es Ihnen!  

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zu Tickets und Tarifen sowie Fahrplanauskünfte finden Sie unter folgendem Link: www.zws-online.de Ausstieg Haltestelle: Gernsdorf Ort Nächtsgelegener Bahnhof: Rudersdorf (ca. 3km vom Startpunkt entfernt)   Wir empfehlen Ihnen den ÖPNV zu Beginn Ihrer Tour in Anspruch zu nehmen und ein Auto am Endpunkt zu positionieren. So müssen Sie sich auf Ihrer Wanderung nicht nach dem Bus- / Bahnfahrplan richten.

Anreise

Aus Siegen kommend über die K11 bzw. über die B54 nach Niederdielfen und weiter über die L893 und L722 Richtung Gernsdorf. Aus Wilnsdorf kommend über die L722 über Rudersdorf nach Gernsdorf.  

Parken

Kostenlose Parkplätze stehen am Startportal in der Gernsdorfer Ortsmitte (Ecke Gernsdorfer Straße/ Drei-Eichen-Straße) zur Verfügung.

Gernsdorfer Weidekämpe

Ausgedehnte Nass- und Feuchtwiesen, Flachland- und Bergmähwiesen, Magerwiesen und -weiden bis hin zu Borstgrasrasen – die große Vielfalt der Grünlandtypen in dem Naturschutzgebiet Gernsdorfer Weidekämpe ist eine Besonderheit.

Weiterlesen

Gästehaus Wilgersdorf
Wohnmobilstellplatz am Gästehaus Wilgersdorf
Rastplatz Gerndorfer Höhe
Rastplatz Oberes Langenbachtal
Rastplatz Gernsdorfer Weidekämpe
Parkplatz Gernsdorf

Hier können Sie kostenlos parken.

Weiterlesen

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.