Skulptur "Kein leichtes Spiel"

Die einzigartigen Arbeiten von zehn international bekannten Künstlerinnen und Künstlern machen aus dem WaldSkulpturenWeg Wittgenstein-Sauerland eine unvergleichliche öffentliche Kunstgalerie in der Natur, die zu jeder Jahreszeit betreten werden kann - Eintritt frei! Der Weg führt über 23 Kilometer von Bad Berleburg mit seinem historisch bedeutenden Barockschloss der Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg nach Schmallenberg mit seiner für die Region geschichtsträchtigen ehemaligen Benediktinerabtei Kloster Grafschaft und kreuzt auf dem Kamm des Rothaargebirges den Rothaarsteig.

Beschreibung

Umgeben von hohen Tannen, auf dem Grat des Rothaarkamms steht an einer Wegekreuzung eine fast vier Meter hohe Stahlskulptur von knapp 64 t Gewicht: Eine Gruppe von Toren und Verschlussplatten, die aus einem gemeinsamen Ganzen herausgebrannt wurden und sich in verschiedene Richtungen öffnen, bilden das Kunstwerk "Kein leichtes Spiel" von Ansgar Nierhoff. Wie einige andere Arbeiten am WaldSkulpturenWeg auch, thematisiert diese Skulptur den Konflikt zwischen den über Jahrhunderte territorial, sprachlich, kulturell und konfessionell voneinander getrennten Regionen. Ein Konflikt, der zurückreicht in die Epoche des Spätmittelalters sowie der Reformationszeit. Der stille Ort lässt Wanderer an der Gemeinsamkeit der ehemals entzweiten Regionen und der Überwindung von Grenzen teilhaben.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Skulptur

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

-