Haubergspfad

Die Siegerländer Haubergswirtschaft, eine besondere Form der Waldbewirtschaftung, wird anschaulich erläutert und dargestellt.

Haubergspfad
Haubergspfad - © rothaarsteig.de

Im Siegerland und im angrenzenden Lahn-Dill-Bergland war der Hauberg in seiner historisch überlieferten Form ist ein Eichen-Birken-Niederwald, der durchschnittlich alle achtzehn Jahre, abgetrieben, als Brennholz beziehungsweise Kohlholz genutzt wurde und danach selbständig aus dem Stock wieder ausschlug. Nach dem Abtrieb folgte Getreideanbau und die Nutzung als Viehweide. Der Haubergspfad informiert über diese traditionelle Nutzung des Waldes.

-