Winter- und Weierbach

Naturschutz im Dreiländereck: Das Natuschutzgebiet Weier- und Winterbach

Auf Entdeckertour
Auf Entdeckertour - © rothaarsteig.de - Fotograf: Klaus-Peter Kappest

Die beiden Täler des Weier- und des Winterbaches sind landschaftlich besonders reizvoll. Ein buntes Mosaik von verschiedenen Grünland- und Waldtypen lässt keine Langeweile aufkommen.
In den Talbereichen liegen nasse Wiesen und Weiden, an den Hängen von Sträuchern und Hecken gegliederte Magerweiden. Zahlreiche Quellen sorgen für gute Wasserversorgung. Artenreiche Laubmischwälder stocken auf Basaltverwitterungsböden, die stellenweise mit Felsblöcken übersät sind. Zahlreiche seltene und interessante Tiere und Pflanzen finden hier ihren Lebensraum wie z.B. Trollblume, Blauer Eisenhut oder verschiedene Orchideenarten, sowie zahlreiche gefährdete Tierarten wie Dunkler Ameisenbläuling, Haselhuhn oder Rotmilan, Eisvogel und verschiedene Spechtarten. Der Wechsel von offenen Talräumen mit von Gehölzen gegliederten Viehweiden, von naturnahen Bächen und verschiedenen Waldtypen bietet ein außergewöhnliches Wandererlebnis.

1. Naturschutz im Dreiländereck: Das Naturschutzgebiet Weier- und Winterbach

Audio anhören...

2. Mädesüss, Trollblume und blauer Eisenhut - drei, die es nass mögen

Audio anhören...

3. Viel Leben auf der "Bitze"

Audio anhören...

4. Ein Niederwald aus Erlen

Audio anhören...

5. Lebensraum Mittelgebirgsbach

Audio anhören...

6. Die weiße Pestwurz - ein Höhenspezialist

Audio anhören...

7. Das Dreiländereck

Audio anhören...

8. Von Bächen und Auen

Audio anhören...

9. In grauer Vorzeit - die Vulkane des Westerwaldes

Audio anhören...

10. Lebendige Vielfalt im Schattenreich

Audio anhören...

11. Im gemachten Nest - die Entwicklung des Ameisenbläulings

Audio anhören...

-