Großer Stein

Mystische Steine

Rast auf Stein
Rast auf Stein - © rothaarsteig.de - Fotograf: Klaus-Peter Kappest

Das Naturschutzgebiet „Großer Stein“ weist eine Besonderheit auf. Dies ist eine aus dem Tertiär stammende Basaltkuppe, die in der Eiszeit zu einem Blockmeer aus Basaltblöcken zerborsten ist. Die bis zu einem halben Meter Durchmesser großen Felsblöcke liegen im oberen Bereich frei und sind von einer artenreichen Moos- und Flechtenflora bewachsen.
Im unteren Bereich der Blockhalde hat sich die von oben abgespülte Feinerde gesammelt und hier stocken seltene Waldformationen mit teilweise üppiger Krautschicht. Die Basaltkuppe und ihre Blockhalde stellen einen sehr seltenen Lebensraum dar und haben einen hohen Schutzwert. Rund 28 ha des um den „Großen Stein“ liegenden Staatswalds mit über 150 jährigen Buchenwäldern in verschiedener Ausprägung sind als Naturwaldreservat ausgewiesen.

1. Mystische Steine rund um das Naturschutzgebiet "Großer Stein"

Audio anhören...

2. Strenger Schutz - Die Naturwaldzelle am großen Stein

Audio anhören...

3. Unterwegs im Buchenwald

Audio anhören...

4. Das Siegerland - Reich der Quellen

Audio anhören...

5. Geordnetes Chaos - der Ameisenhaufen

Audio anhören...

6. Die Straße - Segen und Fluch zugleich

Audio anhören...

7. Die weiße Pestwurz - ein Höhenspezialist

Audio anhören...

8. Frühjahrsblüher im Ahornwald

Audio anhören...

9. Blick zum großen Stein

Audio anhören...

-