Gernsdorfer Weidekämpe

Bergmähwiesen

Rast am Wasser
Rast am Wasser - © rothaarsteig.de - Fotograf: Klaus-Peter Kappest

Hier in den Gernsdorfer Weidekämpen wird Ihnen die historische Entwicklung des Grünlandes vor Augen geführt. In unseren Breiten ist Grünland ein reines Kulturprodukt, das durch menschliches Wirtschaften entstanden ist und auch nur durch weitere Nutzung erhalten bleibt. Die Menschen der Frühzeit sorgten durch Beweidung und Laubheu-Nutzung zur Auflichtung des Waldes. Das entstandene Grünland wurde zuerst als Weide - und nach Erfindung von Sicheln und Sensen - auch als Mähwiese genutzt.
Je nach Standortbedingungen finden wir im Gebiet Nass- und Feuchtwiesen, Flachland- bzw. Bergmähwiesen bis hin zu Magerwiesen und -weiden und sogar den seltenen Borstgrasrasen. Zahlreiche gefährdete Pflanzen und Tiere konnten hier überleben. Im Verlauf der Wanderung werden Sie die verschiedenen Grünlandtypen und ihre Bewirtschaftung sowie einige typische Tier- und Pflanzenarten näher kennen lernen.

1. Die Wiesen und Weiden der Gernsdorfer Weidekämpe

Audio anhören...

2. Von Nassweiden, Braunkehlchen und Wiesenpiepern

Audio anhören...

3. Die Glatthaferwiese - eine artenreiche Mähwiese

Audio anhören...

4. Die Goldhaferwiese - eine Mähwiese im Bergland

Audio anhören...

5. Ausdauernd und struppig - Der Borstgrasrasen

Audio anhören...

6. Vom "Hauberg" zum Weideland

Audio anhören...

7. Das Rothaargebirge - das Reich der Quellen und Bäche

Audio anhören...

8. Von Bächen und Auen

Audio anhören...

9. Mehr als Wasser: der Bach

Audio anhören...

-