Die Ranger am Rothaarsteig

Hier erfahren Sie, wer als Ranger auf dem Rothaarsteig unterwegs ist.

Stefan Knippertz, Norbert Hoffmann, Ralf Schmidt, Klaus Pape, Christoph Schwermer, Matthias Speck und Markus Scheidt sind die Ranger, die ganzjährig auf dem Rothaarsteig unterwegs sind. Wer ihnen begegnet, darf sie gern ansprechen. Die Ranger lassen sich gerne von Ihnen ein Stück begleiten und informieren Sie über die Tier- und Pflanzenwelt am Wegesrand. Denn ein interessantes Gespräch und das Ermöglichen eines unvergesslichen Naturerlebnisses sind den Rangern ebenso wichtig, wie die Pflege und Instandsetzung des Weges und der Infrastruktureinrichtungen.

Die Ranger haben sich den Rothaarsteig in mehrere Abschnitte aufgeteilt. So kennt jeder Ranger "seinen" Rothaarsteig-Abschnitt wie seine eigene Westentasche und kann den Wanderer kompetent mit Rat und Tat zur Seite stehen!

DEM WALD MIT ACHTUNG BEGEGNEN
Die Ranger kümmern sich um die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Schutz des Waldes, seiner Tiere und Pflanzen. Sie überwachen dabei das Leinengebot für Hunde und achten darauf, dass kein Müll liegen bleibt oder im Wald Feuer angezündet wird. Auch das Betreten von gesperrten Waldflächen oder das unberechtigte Fahren im Wald wird von ihnen nicht geduldet.

WEGE, EINRICHTUNGEN UND SICHERHEIT
Im Rahmen der Pflege der Wanderwege in Südwestfalen bauen die Ranger Stege, Brücken und Walderlebnisstationen. Sie halten die Wege passierbar und kümmern sich um die Instandhaltung aller Einrichtungen. Damit sorgen sie für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Besucher. Sie leisten in Notfällen erste Hilfe und sind die Ansprechpartner vor Ort.

-