Richtiges Wandern und gutes Verhalten in der Natur

Der Wanderer zu Gast in der Natur am Rothaarsteig

Der Duft im Wald
Der Duft im Wald - © rothaarsteig.de - Fotograf: Klaus-Peter Kappest

Die Wanderwelt Rothaarsteig ist eine in weiten Teilen unberührte Landschaft und vermittelt ein besonders intensives Naturerlebnis. Der Wanderer ist hier zu Gast in der Natur. Helfen Sie mit, die großen und kleinen Naturwunder am Wegesrand zu erhalten und die Wälder als wichtige Rückzugsgebiete der Wildtiere zu achten:

Achten Sie auf die Landschaft. Bleiben Sie auf markierten Wanderwegen. Stellen Sie Ihr Fahrzeug nur auf den hierfür vorgesehenen Parkplätzen ab. Das Anzünden und Unterhalten eines offenen Feuers ist außerhalb dafür gekennzeichneter Anlagen nicht gestattet.
Wandern am Rothaarsteig strengt an. Wenn Sie sich gestärkt und erfrischt haben, nehmen Sie die Verpackungen bitte wieder mit nach Hause oder in den nächsten Gasthof.
Unsere Wanderwelt ist Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Genießen Sie die jahreszeitlichen Genüsse und Düfte. Beobachten Sie das Treiben der Waldbewohner, ohne die Ruhe zu stören. Achten Sie eingerichtete Wildruhezonen und leinen Sie Ihren Hund stets an.

WALD UND FELD SIND AUCH WIRTSCHAFTSRAUM

Wald und Feld sind auch Wirtschaftsraum. Waldbauern und Landwirte nutzen ihre Landschaft und erzeugen dort Naturprodukte. Nehmen Sie Rücksicht und haben Sie bitte Verständnis, falls Ihnen Spuren dieser nachhaltigen Naturnutzung begegnen.
Rechts und links des Weges gibt es eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Verzichten Sie bitte auf das – ohnehin nicht erlaubte – Übernachten (wildes Zelten und Campen) im Wald.

„Richtig Wandern” wurde erstellt in Zusammenarbeit mit dem Waldbauernverband Nordrhein-Westfalen e.V.

-