10. Lebendige Vielfalt im Schattenreich

Ein Schluchtwald erstreckt sich hier auf dem mit Basaltblöcken übersäten Hang. Schlucht- oder Schatthangwälder wachsen in luftfeuchter Lage, sie bevorzugen Hänge von steil eingeschnittenen Tälern. Auch kaum besonnte Hänge, die sich nach Nordwest bis Ost ausrichten, sind typisch. 
Den Untergrund bilden Lehmböden oder Rohböden aus Fels- und Steinschutt, deren Material noch kaum verwittert ist. Die Wasser- und Nährstoffversorgung in einem Schluchtwald ist gut, die Luftfeuchtigkeit hoch. Solche Waldgesellschaften sind aufgrund der Besonderheit ihres Standortes selten. Daher werden sie als FFH-Lebensraum geschützt. Bergahorn und Esche sind die bestandsbildenden Bäume. Vor allem der Bergahorn benötigt eine ausreichende Wasserversorgung und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Denn seinen breiten, weichen Blättern fehlt eine derbe Wachsschicht als Verdunstungsschutz. Sowohl Bergahorn als auch Esche wachsen in ihrer Jugend sehr schnell. Deshalb  kommt die Buche, für die der Standort eigentlich auch geeignet wäre, nicht zur Vorherrschaft. Sie wird von Ahorn und Esche überwachsen!
Der vom Basalt herrührende Basenreichtum des Bodens führt zu einem guten Nährstoffangebot. Deshalb gedeiht hier eine artenreiche Krautschicht. Da bilden Bingelkraut, Waldmeister und Rühr-mich-nicht-an dichte Teppiche. Der Name Rühr-mich-nicht-an kommt nicht von ungefähr. Wenn Sie die reifen Früchte berühren, springen diese auf und schleudern die Samen heraus. 
Vor allem im Frühjahr bietet sich ein prachtvolles Bild, wenn die vielen Frühblüher ihren großen Auftritt haben. Der Waldboden färbt sich dann lila und weiß von den Blüten des Hohlen Lerchensporns. Dazwischen blühen Gelbsterne, weiße Buschwindröschen und Gelbes Windröschen. Nachdem diese Pflanzen ihre Früchte und Samen gebildet haben,  verschwinden sie wieder, wenn sich im Laufe des Frühlings das Blätterdach schließt. Die Nährstoffe werden aus den Blättern in die unterirdischen Speicherorgane wie z.B. Rhizome oder Zwiebeln verlagert. So stehen sie im nächsten zeitigen Frühjahr für einen erneuten Blitzstart zur Verfügung.

-